Ein Finne mit bedingungslosem Grundeinkommen erzählt, was sich für ihn geändert hat

Finnland testet, ob ein bedingungsloses Grundeinkommen die Menschen fauler oder aktiver macht. Erste Stimmen machen Mut, das Experiment auch in anderen Ländern zu wagen.

http://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/34-Ich-habe-so-viele-Ideen-34-Ein-Finne-mit-bedingungslosem-Grundeinkommen-erzaehlt-was-sich-fuer-ihn-geaendert-hat-5286370


Finnland wagt ein Experiment: 2000 zufällig ausgewählte Arbeitslose bekommen vom Staat für zwei Jahre ein bedingungsloses Grundeinkommen.


Kurz erklärt: Das Bedingungslose Grundeinkommen

Foto mit freundlicher Genehmigung der Kölner  Initiative Grundeinkommen e.V.

Das bedingungslose Grundeinkommen fördert die Souveränität des Einzelnen. Damit stellt es die Machtfrage. Es kostet nicht Geld, sondern Vertrauen - und jene die Macht, die sich im großen Stil als Bedingungsmanager begreifen. Parteien sind besonders machtverlustgefährdet, denn sie drohen, die selbstbestimmte Arbeitsgesellschaft zu verschlafen.

Zitat Philip Kovce